copyright 1999 - 2014 by heinz prelle - hannover  - lenbachstraße 42 - www.visual-basic5.de | impressum
Laden Sie für dieses Beispiel das letzte von ihnen angelegte Visual Basic Projekt oder legen Sie eine neues Projekt an. Fügen Sie der Form einen Button und 2 Textboxen hinzu. Die Form könnte jetzt so aussehen:
Die Abbruchbedingung wird bei der Verwendung einer Do ..... Loop Schleife am Anfang oder am Ende des Schleifendurchlaufs überprüft.
Klicken Sie doppelt auf den Button um in das Code Fenster der Entwicklungsumgebung zu gelangen, und schreiben Sie folgenden Code in die Subroutine des Buttons:
Dim Zahl As Integer
Zahl = 1
Do While Zahl < 3
      MessageBox.Show(Zahl)
      Zahl = Zahl + 1
Loop
Wenn Sie den Code geschrieben haben starten Sie das Programm und schauen Sie was passiert. Die Zahlen 1 bis 2 sollten in einer Messagebox angezeigt werden. Die Do Schleife läuft solange "rund" bis sie oben angekommen ist und die Abbruchbedingung nicht erreicht ist - in diesem Fall solange bis die Abbruchbedingung < (weniger) als 2 ist. Tatsächlich geht hier nur darum eine Frage mit Ja oder Nein zu beantworten: Ist der Wert der Variablen Zahl wenig als 3? Wenn Ja, läuft die Schleife weiter und wenn sie nicht weniger als 3 ist, also mindestens den Wert 3 erreicht hat wird der Schleifendurchlauf beendet.
Es besteht auch die Möglichkeit den While Part unten in der Schleife unterzubringen, siehe unten:

Do
       MessageBox.Show(Zahl)
       Zahl = Zahl + 1
Loop While Zahl < 3

Versuchen Sie es und sehen Sie was diese Schreibweise für einen Unterschied macht passiert. Keinen, oder? Aber es gibt einen Unterschied. Mit dem While Part unten wird der Code mindestens einmal ausgeführt. Mit dem While Part in der ersten Zeile würde der Code vielleicht nicht ausgeführt werden können, da die Variable Zahl ja schon den Wert 3 oder höher haben könnte - wäre dies der Fall würde Visual Basic den Code nicht ausführen.
Do Until

Es gibt noch eine andere Möglichkeit für Do Schleifen - die Do Until Schleife.
Einen großen Unterschied zwischen den beiden Formen gibt es nicht. Until läuft so wie der Code siehe unten:

Do Until Zahl < 3
     MessageBox.Show(Zahl)
     Zahl = Zahl + 1
Loop

Starten Sie das Programm und schauen Sie was passiert. Es passiert nichts!  Warum, weil die Variable Zahl bereits kleiner als 3 ist - und wenn die Zahl, wie in diesem Fall bereits kleiner als 3 ist, wird der Code nicht ausgeführt - denn das Ende der Bedingung ist bereits erfüllt.
Probieren Sie mit dem Code oben folgendes aus: Ändern Sie das Kleiner als Zeichen (<) nach Größer als (>). Testen Sie nach dieser Änderung den Code. Was passiert nun? Der Code wird solange ausgeführt bis die Variable Zahl den Wert 3 erreicht hat und bricht dann, weil die Bedingung erfüllt ist den Schleifendurchlauf ab. Ändern Sie jetzt das Größer als Zeichen nach Größer als oder gleich (>=) ab und testen Sie diese Änderung. Es werden jetzt die Zahlen 1 und 2 angezeigt.
Sie können den Until Abschnitt auch unten, gleich nach dem Wort Loop schreiben. Siehe unten:

Do
  MessageBox.Show(Zahl)
  Zahl = Zahl + 1
Loop Until Zahl >= 3

Zusammenfassend kann man sagen, dass Sie eine Do Schleife verwenden sollten wenn Sie nicht wissen wie hoch der Wert der Zahl sein wird - ansonsten verwenden sie eine For Schleife.

Im nächsten Abschnitt des Visual Basic .NET Online Tutorials werden Sie lernen wie sie mit einer For Schleife Teile des Kleinen Einmaleins in einer Listbox ausgeben können.
Visual Basic .NET Do Schleifen in VB .NET An Beispielen mit Visual Studio 2008
Free Visual Basic .NET Online Kurs
Nächste Seite des Tutorials
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
erste-schritte-0
erste-schritte-0