copyright 1999 - 2014 by heinz prelle - hannover  - lenbachstraße 42 - www.visual-basic5.de | impressum
So, Sie haben einiges über Variablen gelernt, darüber was sie sind und darüber wie sie verwendet werden. Ebenso wurde erklärt was das Wort Long / Integer bedeutet, und das diese Art von Variablen Zahlen aufnimmt. Aber was ist wenn wir keine Zahlen möchten? In der ersten Form die Sie erstellt haben wurden die Label Controls Vorname und Nachname angelegt. Namen sind aber keine Zahlen - was können Sie also tun? Sie können String Variablen verwenden! Aber was ist ein String? Im Moment ist ein String nicht mehr und nicht weniger als Text - und falls Sie möchten das Visual Basic Text in einer Variablen speichert müßen Sie das Schlüsselwort String bei der Deklaration einer Variablen verwenden. Falls die Informationen die Sie speichern wollen der Vorname und der Nachname sind können Sie die Variablen dafür z.B. so anlegen:

Dim Vorname As String
Dim Nachname As String

Die Deklaration beginnt wieder mit dem Wort Dim. Danach wurde die Variable mit dem Namen Vorname geschrieben. Dann, am Ende teilen wir Visual Basic mit das die Werte der Variablen Text sind, also As String.
So nun haben Sie die Variablen angelegt, aber es ist in den Variablen noch kein Wert gespeichert. Hierzu benötigen wir wieder das Gleichheitszeichen (=) um den Variablen Werte zuzuweisen:

Vorname = "Horst"
Nachname = "Willi"

Hiermit wird Visual Basic mitgeteilt dass das Wort Horst in der Variablen Vorname und dass das Wort Willi in der Variablen Nachname gespeichert wird. Seien Sie aber Vorsichtig - hier wird nicht Horst gesagt sondern "Horst" - d.h. Variablen vom Typ String müssen in "Gänsefüßchen" (Anführungszeichen) gefaßt werden. Visual Basic benötigt diese "Gänsefüßchen" (Anführungszeichen) um den Text als Text zu identifizieren.

Zur Erinnerung: Falls Sie Text in einer Variablen ablegen wollen vergessen Sie nicht die "Gänsefüßchen" (Anführungszeichen).

Um das jetzt zu testen öffnen Sie ihr letztes Visual Basic Projekt und plazieren Sie einen zweiten Button auf der Form. Schreiben Sie für die Eigenschaft Text, des Button, String Test in das entsprechende Feld neben der Eigenschaft Text. Die Form sollte dann wie folgt aussehen:
Führen Sie nun einen Doppelklick auf den neuen Button aus und fügen Sie folgen Code hinzu:
Dim Vorname As String
Dim Nachname As String
Dim VornameUndNachname As String
Vorname = "Max"
Nachname = "Mustermann"
VornameUndNachname = Vorname & Nachname
TextBox1.Text = VornameUndNachname
Der Codeblock in der Entwicklungsumgebung sollte nun so aussehen:
Private Sub Button2_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles Button2.Click
   
Dim Vorname As String
    Dim Nachname As String
    Dim VornameUndNachname As String

    Vorname = "Max"
    Nachname = "Mustermann"
    VornameUndNachname = Vorname & Nachname
    TextBox1.Text = VornameUndNachname
End Sub
Folgende Code Zeile muß näher erklärt werden:

VornameUndNachname = Vorname & Nachname

In den 2 Zeilen Code über dieser Zeile speichern Sie den String "Max" und den String "Mustermann" in den zwei Variablen. Was müssen Sie also tun um diese zwei Variablen zusammenzuführen? Sie tun dies mit dem Kaufmännischen Und Symbol (&). Das Kaufmännische Und Symbol verbindet Strings miteinander. Dieser Vorgang nennt sich auch Verkettung. Hat Visual Basic diese beiden Strings verbunden wird das Ergebnis dieser Verbindung in der Variablen VorUndNachname gespeichert. Danach wird das Ergebnis in einer Textbox angezeigt. Starten Sie jetzt wieder das Programm und testen Sie es. Klicken Sie auf den Button und schauen Sie was passiert. Sie sollten jetzt eine Form haben die so ähnlich wie auf dem Bild unten aussieht:
In der Textbox werden jetzt die abgelegten Werte "Max" und "Mustermann" aus den beiden Variablen angezeigt. Sie haben diese Werte mit dem Kaufmännischen Und Symbol verkettet und so wurden die Werte zu einem verbunden.
Durch ein weiteres Kaufmännisches Und Symbol können wir zwischen den beiden Werten der Variablen ein Leerzeichen einfügen. Schreiben Sie die die Zeile:

VornameUndNachname = Vorname & Nachname


jetzt so:

VornameUndNachname = Vorname & " " & Nachname
Was Sie hier sehen ist dass die Variable Vorname mit einem Leerzeichen und mit der Variable Nachname verbunden wird. Wenn die Verkettung fertig ist wird sie in der Variablen VornameUndNachname gespeichert.
Übung 1:
Entfernen Sie ein von den Kaufmännischen Und Symbolen aus folgender Zeile Code:
VornameUndNachname = Vorname & " " & Nachname
Verschieben Sie dann den Mauscursor ein oder zwei Zeilen darunt und Sie werden sehen das in der Entwicklungsumgebung z.B. die Variable Nachname blau gewellt unterstrichen wird. Ihnen wird hiermit von der Entwicklungsumgebung gesagt das in dem Code etwas nicht stimmt.


Wenn Sie den Mauzeiger ein wenig über die gewellte blaue Linie halten wird Visual Basic versuchen Ihnen eine Erklärung dafür zu geben. Siehe Bild unten:
Übung B:
Ändern Sie den Code so ab dass in der Textbox Mustermann Max angezeigt wird wenn auf den Button geklickt wird.
Übung C:
Fügen Sie der Form eine neue String Variable hinzu. Diese Variable soll noch einen anderen Namensteil speichern. Zeigen Sie den Vornamen, den anderen Namensteil und den Nachname in der Textbox an.
Erinnerungspunkte:
Variablennamen dürfen keine Leerzeichen enthalten. Z.B. die Variable Vorname ist richtig geschrieben im Gegensatz zu z.B. Vor name führt zu einer Fehlermeldung.
Wenn Sie einer neuen Variablen (String) Text zuweisen vergessen sie nicht die "Gänsefüßchen".
Vergessen Sie beim Verketten von String Variablen nicht das Kaufmännische Und Symbol
Im nächsten Teil werden wir einen Blick darauf werfen wie Sie Text von einer Textbox an eine String Variable übergeben.
Visual Basic .NET Programmierung von String Variablen An Beispielen mit Visual Studio 2008
Free Visual Basic .NET Online Kurs
Nächste Seite des Tutorials
Vorherige Seite des Tutorials